Gegen Angriffskrieger

Die Deutsche Friedensgesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen (DFG-VK) hat anlässlich der Videospielmesse „gamescom“, die bis Freitag in Köln stattfand, vor Werbemaßnahmen der Bundeswehr gewarnt. Diese habe dort versucht, junge Menschen als militärischen Nachwuchs zu werben. Gleich zwei Panzer hatte die „Armee in der Kölner Messehalle aufgefahren, um junge Menschen anzulocken“ – das Tragen von Waffennachbildungen war auf der Messe in diesem Jahr aus Sicherheitsgründen hingegen erstmals verboten. „Eine Armee gehört nicht auf eine Spielemesse“, erklärte DFG-VK-Bundessprecher Ralf Buchterkirchen. „Krieg ist kein Spiel“, kommentierte er die neuste Werbemaßnahme der deutschen Angriffskrieger und warf diesen vor, „immer aggressiver“ um Nachwuchs zu werben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Gegen Angriffskrieger", UZ vom 26. August 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]