Karriereschritt

Tilman Kuban, bisher Junge-Union-Landesvorsitzender in Niedersachsen, hat sich durchgesetzt und ist nun neuer Bundesvorsitzender der JU. Seine Bewerbung befeuerte er mit Sprüchen wie „Die CDU täte gut daran, Friedrich Merz baldmöglichst einen Ministerposten zu geben“ und er erneuerte seine Forderung, Flüchtlinge bereits an der deutschen Grenze abzuweisen. Von Sozialpolitik hält er wenig, den Kritikern an der Regierungspolitik rät er, erst mal ihr Studium zu Ende zu bringen, bevor sie die Klappe aufmachen. Er hat sein Jura-Studium hinter sich, arbeitet für die Unternehmerverbände in Niedersachsen und will einen Platz im EU-Parlament.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Karriereschritt", UZ vom 22. März 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit