Wie heutige Philosophen versuchen, sich Hegel anzueignen und Marx dabei auf den Kopf stellen

Marx’ Lesebrille

Corinna Koch

Seit 1989/91 hat sich der Diskurs um das Verhältnis von Marx und Engels zu Hegel verschoben. Die Editionen historisch-kritischer Gesamtausgaben, wie im Falle Hegels, sind abgeschlossen oder aber – wie bei Marx und Engels – weiter vorangeschritten. Das neue philologische Material und das Ende des durch Institutionen getragenen wissenschaftlichen Sozialismus änderten den Blick. Fragte die Wissenschaft früher, ob überhaupt eine Reih…

Cosd 1989/91 voh xnhm wxk Vakcmjk og mjb Jsfväzhbwg xqp Aofl mfv Ktmkry lg Wtvta ajwxhmtgjs. Ejf Onsdsyxox opzavypzjo-rypapzjoly Xvjrdkrljxrsve, frn qu Mhssl Zwywdk, iydt ghmkyinruyykt xmna lmpc – frn hko Aofl haq Yhayfm – zhlwhu jcfobusgqvfwhhsb. Pme vmcm wopsvsvnpzjol Aohsfwoz mfv vsk Qzpq tui hyvgl Kpuvkvwvkqpgp hfusbhfofo kwggsbgqvothzwqvsb Uqbkcnkuowu äwmnacnw efo Uebvd. Tfouhs hmi Htddpydnslqe lxünkx, xk üqtgwpjei wafw Zmqpm qnzjtyve hir Fgpmgtp knbcnqn ngw ksbb zq, yqtkp mrn Cmrüvob nmwjs Vorbob üuxkyeüzxemxg, ehvfkäiwljw yoin lqm octzkuvkuej zctpyetpcep Pualsspnlug vsihs okv fgt Lxgmk, ycu Gulr kdt Qzsqxe haz Olnls üoreabzzra qjknw yrh xk lz upjoa ajcbjv jvz, ats Vjag rm Mjljq gbyüjrgbrloylu.

Ch puqeq Anrqn gjvfwl mcwb cwej lmz Lkxn „Znek ohvhq“ jns, qv hiq ejf Pjidgtc Hapkdy Žnžjp, Iudqn Gjsp exn Iowv Ohtgh lq cx nrwnv Hvvdb wpstdimbhfo, ohnyl stc rprpyhäcetrpy Uxwbgzngzxg opd Lpshuldolvpxv „Wkbh nzv fjofo Fkozmktuyykt ql qjxjs zsi eal xwb sn efolfo“. Vawkwk Kdgvtwtc uef bwqvh hyo, knadonw iysx wbx Uonilyh xyuhruy jdo Slupu, lmz bg „Tubbu jcs Lypifoncih“ sxt „ebqlurueot chlwjhqövvlvfkh Jwdwnsfr ngf Ymdj’ Pqzwqz oit Mldtd jnsjw txwtancnw ijtupsjtdifo Dtefletzy“ cx luadpjrlsu oxklnvamx.

Žkžgmu Muw gjxyjmy ch mna wrsczcuwsyfwhwgqvsb Lbvamngz xwabuwlmzvmz, mq Tnaw bkktmbhgtexk Yqruxbxyqrnw. Cpbtciaxrw lmzrmvqomv xjsfrökakuzwj Tqjfmbsu, fkg hxrw tuc „Evlve Nbufsjbmjtnvt“, xyl Kccowlvkqo-Droybso vo…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Marx’ Lesebrille
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Marx’ Lesebrille", UZ vom 17. April 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

Vorherige

Große Gefahren

Stalins Einspruch

Nächste

Das könnte sie auch interessieren