Mehr Müll

Deutschland präsentiert sich gerne als Vorreiter beim Recycling, dennoch verdoppelte sich die Menge des Plastikmülls von 1994 bis 2015 und beläuft sich derzeit auf rund 6 Millionen Tonnen pro Jahr. 61 Prozent Plastikmüll wird zur Energiegewinnung verbrannt. Nur 38 Prozent werden recycelt. Davon werden 38,2 Prozent des recycelten Materials im Bau und nur 25,2 Prozent für Verpackungen verwendet. Ein Großteil des Rests wird ins Ausland verkauft. Die Empfängerländer kämpfen mit den ökologischen und sozialen Folgen der Müllimporte. Die VR China hat Anfang des Jahres die Einfuhr von Plastikabfällen gestoppt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mehr Müll", UZ vom 2. Februar 2018



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Fahne aus.

    Vorherige

    Kampf der Metaller auf der Kippe

    Alle DKP-Infos auf einem Blick

    Nächste