Mord gegen den Friedensprozess

Die Bäuerin und Mitglied der Landarbeiterorganisation FENSUAGRO, Cecilia Coicué, ist in Corinto (Provinz Cauca) am 7. September – nur wenige Tage nach der Ermordung von drei Bauernführern der Region – gefoltert und getötet worden. Sie hatte der Regierung und den FARC im Rahmen der Vereinbarungen für einen Friedensschluss 70 Hektar Land angeboten. Die Ermordung wird als Torpedierung des Prozesses angesehen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mord gegen den Friedensprozess", UZ vom 16. September 2016



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie den LKW aus.

Vorherige

Bosch bleibt!

Die Alternative: Einheit und Solidarität

Nächste

Das könnte sie auch interessieren