Nichts gelernt

Nach dem Vorfall beim „Tag der Bundeswehr“ in Stetten, bei der die Armee Kinder an Handfeuerwaffen gelassen hat, nun ein neuer Fall: Beim „Tag der offenen Tür“ der Bundeswehr in Weiden in der Oberpfalz durften Kinder und Jugendliche am Sonntag (19. Juni) nicht nur auf Kampfpanzern und Haubitzen herumklettern, sondern auch im Schützenpanzer mitfahren, wie Fotos zeigen. In einer gemeinsamen Pressemitteilung fordern die „Deutsche Friedengesellschaft – Vereinigte KriegsdienstgegnerInnen“ und das „Netzwerk Friedenskooperative“ ein Ende der Waffenschauen.

www.dfg-vk.de
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nichts gelernt", UZ vom 24. Juni 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]