Betr.: „Merkel macht‘s möglich“, UZ v. 10.3.,

Nur in einem Land wahlkämpfen

Von Mirko Lange, per E-Mail

Unabhängig davon, was aktuell in der Türkei passiert, Wahlkampf ist die interne Sache eines jeden Landes. Kein Politiker irgendeines Landes der Welt hat in einem anderen Land Wahlkampf zu betreiben sondern ausschließlich in seinem eigenen Land. Die Menschen, die ehemals aus anderen Ländern in die BRD kamen und hier leben, sollten ausschließlich ein Wahlrecht in der BRD haben, nicht aber dort, wo sie nicht leben. Denn da sie nicht dort leben, sollten sie auch nicht mitbestimmen können, wie die, die dort leben, zu leben haben. Also: Kein Wahlkampf türkischer Politiker in der BRD!

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Nur in einem Land wahlkämpfen", UZ vom 24. März 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]