Palästinenser erschossen

Ein 14 Jahre alter Palästinenser ist von Israels Militär im besetzten Westjordanland getötet worden. Laut dem palästinensischen Gesundheitsministerium wurde der Jugendliche am Morgen des Montag durch einen Kopfschuss tödlich verletzt. Er sei später im Krankenhaus gestorben.

Das israelische Militär erklärte, die Soldaten seien vor Ort gewesen, um zwei „Verdächtige“ festzunehmen, denen vorgeworfen werde, „an terroristischen Aktivitäten beteiligt“ gewesen zu sein.

Erst am vergangenen Samstag waren zwei Palästinenser erschossen worden, die angeblich aus einem fahrenden Auto Schüsse auf israelische Soldaten abgegeben haben sollen. In diesem Jahr sind bereits 14 Palästinenser getötet worden.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Palästinenser erschossen", UZ vom 20. Januar 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Auto aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]