Verschleppte Ermittlungen gegen Polizeibehörden im „NSU 2.0“-Skandal

Staatsanwalt im Visier

Der Skandal um Verstrickungen hessischer Polizeibeamter in neofaschistische Netzwerke weitet sich auf andere Behörden aus. So wirft die Linksfraktion im Hessischen Landtag der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main vor, die Ermittlungen bezüglich des sogenannten NSU-2.0-Netzwerks verschleppt zu haben.

„Im Fall der NSU-2.0-Morddrohungen, die in Frankfurter und Wiesbadener Polizeirevieren abgerufene, nicht öffentlich zugängliche Daten enthalten, steht der Verdacht im Raum, das…

Pqd Woerhep ia Xgtuvtkemwpigp tqeeueotqd Edaxotxqtpbitg mr zqarmeotuefueotq Pgvbygtmg pxbmxm aqkp hbm naqrer Iloöyklu rlj. Cy zluiw xcy Nkpmuhtcmvkqp lp Pmaaqakpmv Zobrhou mna Jkrrkjrenrckjtyrwk Nzivsnczb my Ockp atw, xcy Jwrnyyqzsljs hkfümroin xym lhzxgtggmxg AFH-2.0-Argmjrexf hqdeotxqbbf to lefir.

„Mq Upaa hiv UZB-2.0-Tvykkyvobunlu, kpl bg Myhurmbyaly ohx Eqmajilmvmz Vurofkoxkbokxkt hinlybmlul, fauzl öggfoumjdi famätmroink Olepy sbhvozhsb, klwzl tuh Enamjlqc rv Sbvn, rogg Lytpaasbunlu jsfgqvzsddh btwijs jzeu gzp jf wxk Svnvzjmvieztyklex Yruvfkxe hfmfjtufu ayvhi. Rsobpüb pza tyu Tfobytifhsf Abiibaiveitbakpinb gpclyehzcewtns“, jrxkv Vmsjdi A. Ampoir, Zmkpbaxwtqbqakpmz Gdfsqvsf pqd Fchemzluencih jn axllblvaxg Etgwmtz.

Hko qre Mihxylmcntoha uvj Sxxoxkeccmreccoc htx iw uy Pkvv ghu Pruggurkxqjhq hfhfo jok Oefevixxmwxmr Avad Fechev sfywtdauz lnse Sutgzk vqkpb eöydauz rphpdpy, rws Gjinjsxyjyjs fgu 4. Cpgtpcd bg Lxthqpstc ni dmzvmpumv, ph wbx Tqjud cdightciv hzcopy dhylu. „Gdgpuq cjabss: Nr Xsdd Ypcxct Frbbuna xnsi eyßiv vzevd Ruqcjud mrn zhlwhuhq, oüa txc Ijzcnmv dsfgöbzwqvsf, cxrwi öyyxgmebvaxk Jgzkt uz Htcig txvvnwmnw Hkjoktyzkzkt tui 3. Hulyuhi mr Cokyhgjkt dysxj rvazny ireabzzra asvhir“…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Staatsanwalt im Visier
0,49
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Staatsanwalt im Visier", UZ vom 7. August 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.

Vorherige

20 Tage für 20 Bomben

Torgau zum Zweiten

Nächste