Streit in der EU

Angesichts der dramatischen Corona-Wirtschaftskrise streiten die EU-Staaten um die richtige Strategie für den Wiederaufbau. Eurogruppen-Chef Centeno forderte, auch „den Schutz der gemeinsamen Währung“ im Blick zu behalten. Polen, Ungarn, Tschechien und Slowakei verlangten Korrekturen am vorgesehenen Wiederaufbauplan – vor allem eine geänderte Verteilung der Mittel.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Streit in der EU", UZ vom 19. Juni 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

Vorherige

NATO verstärkt Partnerschaft mit Ukraine

Britisches BIP gesunken

Nächste

Das könnte sie auch interessieren