Winterkorn geladen

Das Landgericht Paderborn hat den Ex-VW-Chef Martin Winterkorn als Zeugen geladen. Sein Auftritt soll dem Gericht Erkenntnisse über die Affäre um manipulierte Schadstoff-Messungen bei Diesel-Fahrzeugen bringen. Da er sich aber durch eine Aussage nicht selbst zu belasten brauche, ist sein Erscheinen nicht sicher. Zu diesem Prozess kam es, weil ein VW-Kunde Schadenersatz von dem Autokonzern verlangt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Winterkorn geladen", UZ vom 11. November 2016



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie die Flagge aus.

Vorherige

Zieht Euch warm an!

Der wandelnde rechte Kompromiss

Nächste

Das könnte sie auch interessieren