Abschaffung gefordert

Anlässlich des 30. Jahrestages der Einschränkung des Asylrechts hat der Paritätische Wohlfahrtsverband seine Forderung nach einer Abschaffung des Asylbewerberleistungsgesetzes (AsylbLG) bekräftigt. „Das Asylbewerberleistungsgesetz ist ein Schandfleck deutscher Asylpolitik und gehört endlich abgeschafft. So fragwürdig die politische Zielsetzung der Abschreckung von Anfang an war, so inhuman sind die praktischen Auswirkungen für Menschen, die in ihrer Not Schutz und Zuflucht in Deutschland suchen”, kritisiert Harald Löhlein vom Paritätischen in einer Pressemitteilung. Das AsylbLG stelle ein Sondersozialsystem dar. Stattdessen sollten die Leistungsberechtigten in die regulären Sozialsysteme einbezogen werden.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Abschaffung gefordert", UZ vom 2. Juni 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit