Beiträge von Christian Sprenger

Andreas Geisel blickt in eine profitable Zukunft. (Foto: Nicola / Wikimedia Commons / CC BY-SA 4.0)
SPD-Filz wird Berliner Mietern nichts Gutes bringen

Die Opfer des Andreas Geisel

Andreas Geisel, SPD, ist seit dem 21. Dezember 2021 Berliner Senator für Stadtentwicklung, Bauen und Wohnen. Wieder einmal – er bekleidete das Amt bereits von Ende 2014 …

Weiterlesen

Egal ob „Deutsche Wohnen“ oder „Vovonvia“: Mieten runter!, wie hier Mitte ­April in Berlin. (Foto: DKP Berlin)

Egal ob „Deutsche Wohnen“ oder „Vovonvia“: Mieten runter!, wie hier Mitte ­April in Berlin. (Foto: DKP Berlin)
Die Übernahme der „Deutsche Wohnen“ durch „Vonovia“ kostet keinen Cent Steuern

Fusion per Share-Deal

Das Immobilienunternehmen „Vonovia“ hat die Übernahme des Konkurrenten „Deutsche Wohnen“ abgeschlossen. Damit hat die größte deutsche Immobilien-AG die zweitgrößte geschluckt: Am 21. Oktober besaß „Vonovia“ bereits …

Weiterlesen

Die Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ feiert: Noch nie zuvor hat sich jemand so gefreut zu zahlen. (Foto: Deutsche Wohnen & Co enteignen)

Die Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ feiert: Noch nie zuvor hat sich jemand so gefreut zu zahlen. (Foto: Deutsche Wohnen & Co enteignen)
Nach erfolgreichem Berliner Volksentscheid geht das Rumeiern weiter

Symbolischer Sieg

Nachdem der Beschlusstext der Initiative „Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ am 26. September mit über 56 Prozent „Ja“-Stimmen (nur 39 Prozent stimmten dagegen) eine klare Mehrheit …

Weiterlesen

Enteignen, aber richtig. Dafür steht die DKP. (Foto: DKP Berlin)

Enteignen, aber richtig. Dafür steht die DKP. (Foto: DKP Berlin)
Mieter demonstrieren für Mietenstopp in Berlin

Das wird teuer

Der Vonovia-Konzern möchte die Deutsche Wohnen SE übernehmen. Wohl um sich dafür bei den Berliner SPD-Politikern die nötige Rückendeckung zu sichern, wollten die Wohnungsmultis 20.000 …

Weiterlesen

„Mieten runter – Kommunale Wohnungen bauen“ forderte die DKP Berlin am 15. April, nachdem das Bundesverfassungsgericht den Mietendeckel gekippt hatte. (Foto: DKP Berlin)

„Mieten runter – Kommunale Wohnungen bauen“ forderte die DKP Berlin am 15. April, nachdem das Bundesverfassungsgericht den Mietendeckel gekippt hatte. (Foto: DKP Berlin)
Über die Position der DKP Berlin zur Berliner Mietenpolitik. Ein Beitrag von Christian Sprenger, Kandidat zur Berliner Abgeordnetenhauswahl

Enteignen oder Bauen?

Der Wahlkampf geht in die Schlussrunde und die Wohnungsfrage ist nach „Corona“ das zentrale Thema – zumindest in Berlin und vergleichbaren Metropolen. Ist die Tatsache, dass …

Weiterlesen

„Mietenwahnsinn stoppen“ – Berliner DKP bei der Großdemonstration am 23. Mai in Berlin (Foto: Gabriele Senft)

„Mietenwahnsinn stoppen“ – Berliner DKP bei der Großdemonstration am 23. Mai in Berlin (Foto: Gabriele Senft)
Deutsche Wohnen und Vonovia wollen fusionieren. Berlin gibt mindestens 17 Prozent dazu

Wer zahlt den Mega-Deal?

Gut einen Monat nach dem Scheitern des „Berliner Mietendeckels“ wurde die „Megafusion“ bekannt, die den größten deutschen Wohnungshändlern Kostenoptimierungen sowie mehr marktpolitisches Gewicht einbringen soll. …

Weiterlesen

Denn Enteignen unter kapitalistischen Bedingungen bedeutet nicht mehr als Milliarden für die Miethaie.

Denn Enteignen unter kapitalistischen Bedingungen bedeutet nicht mehr als Milliarden für die Miethaie.
Berliner Volksbegehren gegen „Deutsche Wohnen & Co.“ geht in die Schlussrunde

Enteignung oder Bombengeschäft?

In Berlin soll eine Volksabstimmung über die (Re-)Kommunalisierung der Berliner Wohnungsbestände von großen Immobilienkonzernen mit über 3.000 Wohnungen in die Wege geleitet werden. Dafür müssen …

Weiterlesen

Kundgebung gegen Mietenwahnsinn im September 2018 in Berlin (Foto: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag / flickr.com / CC BY 2.0)
Berliner SPD verzögert das Volksbegehren

Enteignen per Grundgesetz?

Der Berliner Mietendeckel hatte der Kampagne „Deutsche Wohnen & Co. enteignen!“ etwas Wind aus den Segeln genommen. 2019 konnte sie sage und schreibe 77.000 Unterschriften …

Weiterlesen

Demokratisieren geht nur mit Planwirtschaft: Mieterproteste in Berlin 2018. (Foto: Fraktion DIE LINKE. im Bundestag / flickr.com / CC BY 2.0)
Berliner Mietergemeinschaft fordert kommunalen Wohnungsbau

Gegen Mietenwahnsinn

Der Rubel rollt für die Immobilien-AGen. Zwar jammerten die Chefstrategen der „Deutsche Wohnen“ (DW) vor dem „Lockdown“ noch über den Berliner Mietendeckel: Vermieten lohne sich …

Weiterlesen

Derzeit sollen keine Zwangsräumungen stattfinden. Und was ist nach der Pandemie? (Foto: Montecruz Foto / flickr.com / CC BY-SA 2.0)
Mieterbewegung fordert sichere Wohnungen für alle – „Housing Action Day“ verschoben

Rauswurf erst nach Corona?

Berlin am 18. März morgens: das börsennotierte Immobilienunternehmen Akelius hatte die Zwangsräumung einer Wohnung angekündigt. Die Mieterin befand sich auf ärztliche und amtliche Anordnung hin …

Weiterlesen

Der Mietendeckel ist bei den Berlinern sehr beliebt. (Foto: Uwe Hiksch)

Der Mietendeckel ist bei den Berlinern sehr beliebt. (Foto: Uwe Hiksch)
Hauptstadt-Mieten sollen für fünf Jahre eingefroren werden – Wohnungsmangel bleibt

Deckel drauf und gut?

Am 30. Januar wurde das Gesetz im Abgeordnetenhaus beschlossen und soll mit seiner Veröffentlichung Mitte Februar oder Anfang März in Kraft treten. Werden für die kommenden …

Weiterlesen