Brauner Polizist

Der Landesvorsitzende der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG) in Berlin, Bodo Pfalzgraf, soll, laut Recherchen der „taz“, nicht nur Mitglied der rechtsextremen „Republikaner“, sondern auch beim „Hoffmann-von-Fallersleben-Bildungswerk“ gewesen sein. Der Name Bodo Pfalzgraf finde sich auf einer Mitgliedsliste des Vereins, die auf den März 1992 datiert ist, also fünf Monate nachdem Pfalzgraf bei den Republikanern ausgetreten war. Das Bildungswerk ist laut Verfassungsschutz eine „Tarnorganisation für Veranstaltungen von Rechtsextremisten und Neonationalsozialisten“. Auf Nachfrage der „taz“ antwortete die DPolG, dass man keine Veranlassung sehe, darauf zu antworten.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Brauner Polizist", UZ vom 24. Juli 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

Vorherige

Die Würfel sind gefallen

Charter-Abschiebung

Nächste

Das könnte sie auch interessieren