Festnahmen in Paris

Bei den ersten Protesten der „Gelbwesten“ in Paris nach der Sommerpause ist es zu Zusammenstößen mit der Polizei gekommen. Etwa 200 Menschen seien dabei laut „Franceinfo“ im Nordwesten der französischen Hauptstadt festgenommen worden. Die Proteste richteten sich laut „dpa“ weiterhin gegen Reformen der Regierung, aber auch gegen den Kapitalismus.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Festnahmen in Paris", UZ vom 18. September 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Rücktritt angeboten

Mehr Geld II

Nächste