Frauenquote für Portugal

Die von der Kommunistischen Partei geduldete portugiesische Regierung hat ein Gesetz beschlossen, das einen Anstieg des Frauenanteils in Aufsichtsräten von staatlichen und börsennotierten Unternehmen bis 2020 auf ein Drittel festlegt. Die konservative Vorgängerregierung hatte eine Untersuchung in Auftrag gegeben, wonach der Frauenanteil in Aufsichtsräten von börsennotierten Firmen in Portugal derzeit nur 9,7 Prozent beträgt – im europäischen Durchschnitt sind es 16,6 Prozent.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Frauenquote für Portugal", UZ vom 13. Januar 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Henkel half Hitler an die Macht

    Traueranzeige für Herbert Mies

    Nächste