Grüne wollen Tag der Solidarität mit Ukraine

Die Fraktion von Bündnis 90/Die Grünen im Abgeordnetenhaus von Berlin will den 24. August, den Tag der Unabhängigkeit der Ukraine von der Sowjetunion, einmalig als Berliner Feiertag deklarieren. Dazu heißt es im grünen Masterplan „Ankommen und Teilhaben für Berlin“, der am vergangen Wochenende auf einer Klausurtagung der Fraktion beschlossen wurde, der Tag solle nach Vorstellungen der Fraktion ein „deutliches Zeichen der deutsch-ukrainischen Verbundenheit“ setzen. Für die Durchsetzung der Initiative benötigen die Grünen die Unterstützung der Koalitionspartner SPD und „Die Linke“. Der Berliner Vorsitzende der Linken-Fraktion, Carsten Schatz, zeigte sich nach einem Bericht des „Tagesspiegel“ nicht abgeneigt: „Ich finde das einen interessanten Vorschlag. Wir haben in Berlin Luft, über zusätzliche Feiertage zu reden. Da müssen wir in der Koalition drüber sprechen, aber prinzipiell sind wir offen für solche Debatten.“

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Grüne wollen Tag der Solidarität mit Ukraine", UZ vom 20. Mai 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]