Guido Zingerl in Regensburg

Der im Frühjahr dieses Jahres gestorbene Maler, Grafiker und Karikaturist Guido Zingerl wird in der „Städtischen Galerie im Leeren Beutel“ in Regensburg mit einer Ausstellung gewürdigt.

Zingerl, gebürtiger Regensburger und Kulturpreisträger der Stadt, ist in der Sammlung der Galerie mit zwei Zyklen vertreten, die nun gesondert ausgestellt werden. In den 20 Gemälden der „Aufzeichnung eines Donauschülers“ setzte sich Zingerl kritisch mit der Stadtgeschichte Regensburgs auseinander. Der zudem gezeigte dreizehnteilige Zyklus „Großer Totentanz“ knüpft an die Thematik der derzeit gezeigten Sonderausstellung „Tod und Totentanz“ mit Werken von Horst Meister an.

zingerl regensburg oktober 2023 2 - Guido Zingerl in Regensburg - Guido Zingerl, Regensburg - Vermischtes
(Bild: Ausstellungsflyer Stadt Regensburg)

fokus sammlung5
in memoriam Guido Zingerl
Museen der Stadt Regensburg, Städtische Galerie im Leeren Beutel
23. September bis 29. Oktober 2023
Dienstag bis Sonntag 10 Uhr bis 16 Uhr
Der Eintritt ist frei
Führungen in Kombination mit der Horst-Meister-Ausstellung „Totentanz“ am Sonntag, 29. Oktober um 14 Uhr

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Guido Zingerl in Regensburg", UZ vom 20. Oktober 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flagge.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit