Hamburger feierten ihr Methfesselfest

Von UZ

Ein großer Erfolg war auch in diesem Jahr das traditionelle Methfesselfest in Hamburg-Eimsbüttel. Vom 16. bis 18. August feierten wieder Hunderte unter dem Motto „Frieden und Perspektiven schaffen! Eimsbüttel gegen Ausbeutung von Natur und Mensch!“ Auf dem Else-Rauch-Platz fand das einzige nicht kommerzielle Straßenfest in Hamburg statt, das davon lebt, dass viele ehrenamtliche Helferinnen und Helfer es gemeinsam organisieren. Gemeinsam mit Initiativen und Organisationen, die sich für eine bessere Welt einsetzen, wurde es wieder ein Fest ohne Kommerz, aber mit viel Herz. Und das schlägt links und solidarisch!

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Hamburger feierten ihr Methfesselfest", UZ vom 23. August 2019



Bitte beweisen Sie, dass Sie ein Mensch sind und wählen Sie das Haus aus.

Vorherige

Jodtabletten gegen Atomkrieg?

September-Ausgabe des Blickpunkts

Nächste

Das könnte sie auch interessieren