HSH Nordbank wird verkauft

Bis zum Frühjahr 2018 muss die HSH Nordbank privatisiert sein. Das hat die EU-Kommission den Mehrheitseigentümern Schleswig-Holstein und Hamburg befohlen und dafür Beihilfen genehmigt, die die Bank über Wasser gehalten haben. Der Verkaufsprospekt ist nun veröffentlicht worden. Einer der Interessenten wird die NordLB, die Landesbank Niedersachsens sein. Die HSH Nordbank besteht aus einer funktionierenden Kernbank, die Gewinn macht, und einer „Abbaubank“, in der die faulen Kredite lagern.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"HSH Nordbank wird verkauft", UZ vom 27. Januar 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Vorherige

    Gesundheit ist keine Ware

    Rolli hat bleibende politische Erfahrungen hinterlassen

    Nächste