Israelischer Luftangriff im Libanon

Bei einem israelischen Angriff im Libanon sind drei Personen getötet worden. Aus libanesischen Sicherheitskreisen hieß es, dass bei dem Angriff am Freitag südlich der Küstenstadt Sidon ein Mitglied der Hisbollah sowie zwei syrische Arbeiter getötet wurden.

Das israelische Militär bestätigte den Angriff. Er habe einer Luftabwehrstellung der Hisbollah gegolten, „die israelische Kampfflugzeuge gefährdet“ habe. „Die israelischen Streitkräfte werden keine Verletzung ihrer operativen Freiheit dulden und dementsprechend handeln, um sich gegen jede Bedrohung zu verteidigen“, hieß es in der Stellungnahme der israelischen Armee.

Der Norden Israels soll zuvor laut israelischen Militärangaben mit Drohnen angegriffen worden sein. Mehrere Fluggeräte seien am frühen Freitagmorgen in den israelischen Luftraum eingedrungen, mindestens eines sei noch über dem offenen Meer abgefangen worden. Die anderen Drohnen richteten keinen Schaden an und verletzten niemanden.

Seit Anfang der Woche gab es mehrere schwere Angriffe. Dabei wurden auf libanesischer Seite mehrere Menschen getötet, unter anderem auch ein ranghoher Kommandeur der Hisbollah.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Israelischer Luftangriff im Libanon", UZ vom 24. Mai 2024



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Baum.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit