„junge Welt“ zensiert

Die Internetplattform „Instagram“ zensierte und löschte einen Beitrag der Tageszeitung „junge Welt“. Der Beitrag stammte von „junge-Welt“-Autor Nick Brauns und befasste sich mit dem „Langen Marsch“ kurdischer Jugendlicher in Hamburg. Die „junge Welt“ protestierte gegen „diesen gravierenden Eingriff in die Pressefreiheit“.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"„junge Welt“ zensiert", UZ vom 18. September 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Kostenexplosion

KLS auf Wanderschaft

Nächste