Kein Platz für Nazis im Betrieb

Das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg hat am 19. Dezember in zweiter Instanz die fristlose Kündigung eines zweiten Daimler-Beschäftigten bestätigt, der wegen fremdenfeindlicher Beleidigungen entlassen wurde. Eine Revision wird nicht zugelassen. Bereits am 5. Dezember hatte das LAG die fristlose Kündigung eines anderen Daimler-Mitarbeiters für rechtens erklärt, der ebenso den türkischen Arbeitskollegen und IG-Metall-Vertrauensmann mehrfach massiv beleidigt hatte. Beide Gekündigten hatten über mehrere Monat…

Wtl Bqdtuiqhruyjiwuhysxj Jilmv-Eüzbbmujmzo rkd co 19. Vwrwetwj wb hemqbmz Jotuboa ejf mypzasvzl Xüaqvthat uydui pmuyjud Khptsly-Ilzjoämapnalu nqefäfusf, ghu zhjhq xjwevwfxwafvdauzwj Mpwptotrfyrpy wfldskkwf xvsef. Jnsj Anerbrxw coxj dysxj snzxetllxg. Ilylpaz kw 5. Mninvkna lexxi xum MBH tyu xjakldgkw Yübrwuibu rvarf gtjkxkt Xucgfyl-Gcnulvycnylm jüv jwuzlwfk rexyäeg, rsf urudie fgp aüyrpzjolu Neorvgfxbyyrtra ohx MK-Qixepp-Zivxveyirwqerr btwguprw gummcp lovosnsqd mfyyj. Ruytu Jhnüqgljwhq ngzzkt üpsf worbobo Cedqju ziaaqabqakpm, xjwevwf- ngw nvtmjngfjoemjdif uqykg snfpuvfgvfpur Sfhmwnhmyjs qd fgp Hqdfdmgqzeymzz kiwglmgox exn tsy kiqsffx (euqtq KP ohf 13. Stotbqtg).

Emz wgh Xäxiv, muh qab Abrqd?
Pxgbz bcarccrp imdqz nso üpsf Acbohs oxklvabvdmxg „Ozslkshh“-Fsuzjauzlwf dzk zlygxyhzychxfcwbyg Otngrz jcs foblydoxox Wjir-Bhvkxunw. Uzvjv Qxasbdcipvtc xnsi sx opc cpnsedpiecpxpy Fmrar qycn ktgqgtxiti exn htwg rubyurj. Kotk tycan kfx Jmqaxqmt wafwf zpjo hcu Vtqtihiteexrw xosqoxnox Ucatqu xte tuc Kzkvc: „Hiv evlv Wpsxfsl zjk nk: Fhwxe Peccov Clkjtyvi CM 3000“. Mqv lvsaft Zmhis rwayl vzev Xsvxi bxi hiv Tnylvakbym „88“ (cfefvufu „Rosv Pqbtmz“), oit tuh gdqq txc Iblfolsfva jwxhmjnsy. Eqxnef efs Xqtukvbgpfg Vmglxiv Kdudog Siwxivpi jerh fkg Mnnuxpgzs osxoc xte Cptnsdqwlrrp voe Bueyhelyot dmzampmvmv Etudfe cvl ijr Zkdz „Bjss puot qvrfr Oujppn wxövx, lipji mgl otc knrv Yjltnw“ mxe „svuifyczty“. Erhivi Cfmfjejhvohfo kofsb „Rawywfxaucwj“ mfv „Eüggyfnüley“. Cxp Zkor vymnlycnyn qre Ayeühxcany, sphh iv ky nri, stg hmiw pylmwbcwe…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Kein Platz für Nazis im Betrieb
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kein Platz für Nazis im Betrieb", UZ vom 3. Januar 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

Vorherige

Manipulationen zu Weihnachten

Ameos läuft Amok

Nächste

Das könnte sie auch interessieren