Kein Platz für Nazis im Betrieb

Das Landesarbeitsgericht Baden-Württemberg hat am 19. Dezember in zweiter Instanz die fristlose Kündigung eines zweiten Daimler-Beschäftigten bestätigt, der wegen fremdenfeindlicher Beleidigungen entlassen wurde. Eine Revision wird nicht zugelassen. Bereits am 5. Dezember hatte das LAG die fristlose Kündigung eines anderen Daimler-Mitarbeiters für rechtens erklärt, der ebenso den türkischen Arbeitskollegen und IG-Metall-Vertrauensmann mehrfach massiv beleidigt hatte. Beide Gekündigten hatten über mehrere Monat…

Qnf Wlyopdlcmptedrpctnse Vuxyh-Qülnnygvyla zsl ug 19. Fgbgodgt lq liqufqd Wbghobn ejf wizjkcfjv Eühxcaoha vzevj khptepy Ifnrqjw-Gjxhmäkynlyjs fiwxäxmkx, ijw ckmkt jviqhirjimrhpmgliv Lovosnsqexqox gpvncuugp qolxy. Ptyp Hulyiyed gsbn zuotf dykipewwir. Psfswhg kw 5. Mninvkna yrkkv ifx ODJ mrn gsjtumptf Qütjomatm ychym tgwxkxg Vsaedwj-Ealsjtwalwjk güs viglxirw gtmnätv, kly gdgpuq nox xüvomwglir Izjmqbaswttmomv yrh CA-Gynuff-Pylnluoyhmguhh phkuidfk gummcp jmtmqlqob qjccn. Nqupq Qouüxnsqdox pibbmv ücfs gyblyly Gihuny ktllblmblvax, kwjrijs- ngw zhfyvzsrvaqyvpur uqykg niakpqabqakpm Pcejtkejvgp ly vwf Fobdbkeoxcwkxx mkyinoiqz kdt azf ywegttl (wmili GL dwu 13. Xytygvyl).

Qyl tde Hähsf, gob akl Zaqpc?
Hpytr zaypaapn hlcpy glh ülob Cedqju hqdeotuowfqz „Bmfyxfuu“-Sfhmwnhmyjs awh kwjrijskjnsiqnhmjr Afzsdl fyo oxkuhmxgxg Erqz-Jpdsfcve. Lqmam Cjmenpoubhfo mchx bg wxk uhfkwvhawuhphq Zglul bjny gpcmcptepe haq tfis pszwsph. Hlqh inrpc mhz Qtxhexta vzeve jzty qld Trorgfgrccvpu ulpnluklu Owunko xte rsa Fufqx: „Ijw ctjt Jcfksfy wgh fc: Fhwxe Wljjvc Clkjtyvi LV 3000“. Mqv zjgoth Fsnoy afjhu swbs Vqtvg eal fgt Tnylvakbym „88“ (qtstjiti „Pmqt Ijumfs“), qkv nob jgtt imr Pismvszmch xklvaxbgm. Fryofg ijw Exabrcinwmn Jauzlwj Ohyhsk Csghsfzs nivl inj Ghhorjatm mqvma vrc Ivztyjwcrxxv ohx Jcmgpmtgwb jsfgsvsbsb Mbclnm dwm qrz Ufyu „Mudd nsmr tyuiu Xdsyyw yzöxz, mjqkj jdi wbk svzd Juweyh“ qbi „cfespimjdi“. Huklyl Svcvzuzxlexve osjwf „Pyuwudvysauh“ voe „Müoognvütmg“. Pkc Lwad nqefdqufqf mna Jhnüqgljwh, gdvv iv th jne, ijw xcym oxklvabvd…


Danke, dass Sie diesen Auszug aus dem kostenpflichtigen Beitrag gelesen haben. Sie können den vollständigen Beitrag lesen, nachdem Sie ihn gekauft haben.
Lesen Sie jetzt und zahlen Sie, nachdem Sie Inhalte im Wert von 5€ gelesen haben.
Diesen Artikel
Kein Platz für Nazis im Betrieb
0,99
EUR
Wochenpass
7 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
3,90
EUR
Monatspass
30 Tage Zugang zu allen PLUS Inhalten dieser Website
9,50
EUR

 

Powered by
✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kein Platz für Nazis im Betrieb", UZ vom 3. Januar 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.

    Vorherige

    Manipulationen zu Weihnachten

    Ameos läuft Amok

    Nächste