KLS vor Ort in Lübeck

Von Kurt Baumann

In Umsetzung des Parteitagsbeschlusses fand in Lübeck das erste Wochenende des Grundlagenkurses statt. Kooperationpartner waren die Bildungskommission des Parteivorstandes beziehungsweise die Leitung der KLS und der Bezirk Schleswig-Holstein.

Die Grundlagenkurse finden sonst viertägig an der Karl-Liebknecht-Schule der DKP in Leverkusen zwei Mal im Jahr statt. Sie umfassen die Themen marxistische Philosophie, politische Ökonomie, wissenschaftlicher Sozialismus und die Rolle und Aufgaben der kommunistischen Partei.

Der Kurs in Lübeck setzt sich das ambitionierte Ziel, die Themen Philosophie und Ökonomie an einem Wochenende zu schaffen. Das war, wie sich herausstellte, doch zu viel gewollt. Teilnehmern wie Referent qualmten ordentlich die Köpfe. Gemeinsam beschloss man, sich für den Bereich wissenschaftlicher Sozialismus und Parteitheorie jeweils ein eigenes Wochenende Zeit zu nehmen und die Literatur danach zu bestimmen, was verarbeitet werden kann.

Damit ist es gelungen, zentral festgelegte Inhalte methodisch für die Anwendung in Bezirken, Kreisen und Gruppen anwendbar zu machen.

Erschöpft, aber zufrieden trennten sich Teilnehmer und Referent nach diesem Wochenende. Im März folgt das Wochenende zum wissenschaftlichen Sozialismus. „Eine Partei, eine Weltanschauung, eine Linie, die vermittelt wird“ freut sich der Bezirksvorsitzende Thorsten Lünzmann.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"KLS vor Ort in Lübeck", UZ vom 14. Dezember 2018



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

Vorherige

Programm der DKP zur EU-Wahl 2019

Informationen 5. Tagung des Parteivorstandes 8./9. Dezember 2018

Nächste