Kritik an Wahlrechts­reform

Janine Wissler, Vorsitzende der Partei „Die Linke“, hat den Entwurf der Bundesregierung zur Wahlrechtsreform kritisiert. Der Entwurf der Ampel-Koalition sieht vor, dass der Bundestag auf seine Regelgröße von 598 Abgeordneten verkleinert werden soll. Dazu soll es künftig keine Überhang- und Ausgleichsmandate mehr geben. Dies kann zur Folge haben, dass in einem Wahlkreis direkt gewählte Abgeordnete keinen Sitz im Bundestag erhalten, so Wissler.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Kritik an Wahlrechts­reform", UZ vom 20. Januar 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]