Kulturseminar der Freidenker vom 30. Juni bis 2. Juli auf Schloss Auerstedt

Linker Liedersommer 2023

Der Linke Liedersommer, das Kulturseminar der Freidenker in der Liedermacher-Tradition der APO-Zeiten auf Burg Waldeck und des DDR-Pendants „Festival des Politischen Liedes“, kommt nach den Stationen Burg Waldeck in der Pfalz und im hessischen Bad Orb in diesem Jahr in Thüringen an: Auf Schloss Auerstedt nahe Bad Sulza.

Zwischen dem 30. Juni und 2. Juli 2023 erwartet die Besucher ein abwechslungsreiches Programm mit gemeinsamem abendlichem Singen und der Diskussion zu Themen wie demokratische Rechte und deren staatliche Einschränkungen, Hochrüstungs- und Kriegspolitik sowie der Kampf gegen Gleichschaltung und Faschismus. Dazu präsentieren unter anderem Dietmar Sander (Celle) und Corinna Gehre (Jena) ihre Lieder.

Ein Schwerpunkt ist die Beschäftigung mit den in den Mainstream-Medien „verfemten Liedern“ zweier „Urväter“ der Waldeck-Festivals: Franz Josef Degenhardt und Dieter Süverkrüp. Sie werden von Philipp Hoffmann aus Kassel, Michael Letz, dem ehemaligen Leiter des Oktoberclubs, sowie weiteren Künstlern vorgestellt.

Weitere Infos zu Kosten, Anreise und Anmeldung gibt es online oder unter 06897/2446.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Linker Liedersommer 2023", UZ vom 23. Juni 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit