Mehr Bootsflüchtlinge

Die Zahl der seit Jahresbeginn in Italien angekommenen Bootsflüchtlinge hat einen neuen Höchststand erreicht. Bis Montag wurden den Behörden des Landes zufolge bereits mehr als 171 000 Flüchtlinge bei der Überfahrt aufgegriffen und nach Italien gebracht. Bisheriges Rekordjahr war 2014 mit 170100 Menschen. Nach UN-Angaben kamen seit Jahresbeginn mindestens 4 690 Männer, Frauen und Kinder beim Versuch, mit dem Boot überzusetzen, ums Leben.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mehr Bootsflüchtlinge", UZ vom 2. Dezember 2016



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

    Vorherige

    Arbeitsschutz weichgespült

    Dialektik nach der Niederlage

    Nächste