Mit Schulden Geld verdient

Der Bund machte im ersten Halbjahr 1,5 Mrd. Euro Gewinn mit der Aufnahme neuer Schulden. Die Bundesregierung profitiert dabei von den Negativzinsen für neu ausgegebene deutsche Staatsanleihen. Für Altschulden fallen dagegen noch kräftige Zinszahlungen an. In den ersten sechs Monaten des laufenden Jahres summierten sich die Netto-Zinsausgaben des Bundes – einschließlich der Zahlungen für alle schon seit Jahren laufenden Schulden – auf nur noch 7,03 Mrd. Euro. Das bedeutete einen Rückgang um 27,3 Prozent im Vergleich mit der entsprechenden Vorjahresperiode.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Mit Schulden Geld verdient", UZ vom 5. August 2016



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

Vorherige

Schäuble begräbt Transaktionssteuer in Sichuan

Blüten im Finanzsumpf

Nächste

Das könnte sie auch interessieren