Neue Runde im Stahlstreit

Die Auseinandersetzungen zwischen den Vereinigten Staaten und der EU um Stahllieferungen in die USA spitzt sich weiter zu. US-Handelsminister Wilbur Ross hat einen angekündigten Besuch in Berlin abgesagt; Gegenstand seiner Gespräche in der deutschen Hauptstadt sollten insbesondere die Strafzölle sein, die die USA gegen Stahlimporte aus mehreren Staaten, darunter Deutschland, zu erheben plant.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Neue Runde im Stahlstreit", UZ vom 14. Juli 2017



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Leere Hülle ohne Inhalt?

    Bundestagswahl 2017

    Nächste