Real vor Zerschlagung

Real wird steht offensichtlich vor der Zerschlagung. Am Dienstag wurde bekannt, dass die Supermarktkette an ein Konsortium unter Federführung des Immobilieninvestors X-Bricks verkauft werden soll. Betroffen sind 277 Real-Märkten mit etwa 34.000 Beschäftigten.

Viele der Beschäftigten fürchten den Verlust ihrer Arbeitsplätze, da nur ein kleiner Teil der Märkte weiter bestehen soll. Nach den Plänen der neuen Eigentümer sollen viele Standorte weiterverkauft werden, andere Standorte sollen geschlossen werden.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Real vor Zerschlagung", UZ vom 14. Februar 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie die Tasse aus.

Vorherige

Kein Angebot

Tarifrunde Textile Dienste

Nächste

Das könnte sie auch interessieren