Säbelrasseln gegen China I

Unmittelbar vor den Präsidentenwahlen in den USA unterstreicht die Trump-Regierung ihren aggressiven Kurs gegen China. Am Dienstag traf sich US-Außenminister Mike Pompeo mit seinen Amtskollegen aus Australien, Japan und Indien zu Gesprächen über Fragen „einer ökonomischen und sicherheitspolitischen Architektur im Südpazifik“. Anschließend betonte Pompeo die gemeinsame Front mit den drei Verbündeten im asiatisch-pazifischen Raum gegenüber China. Nach einem Treffen mit Australiens Außenministerin Marise Payne erklärte er zudem, beide Seiten teilten die Sorge angesichts der „bösartigen Aktivitäten“ der Volksrepublik in der Region. Japan, Indien, Australien und die USA arbeiten seit einigen Jahren verstärkt im Rahmen der sogenannten Vierergruppe, der Quad-Group, zusammen, um ein strategisches Gegengewicht zu China im indopazifischen Raum herzustellen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Säbelrasseln gegen China I", UZ vom 9. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Herz aus.

    Vorherige

    Säbelrasseln gegen China II

    Dokumentation bekannter Praxis

    Nächste