Sanktionen gegen Venezuela verlängert

Die EU hat ihre Sanktionen gegen Venezuela und die dortige politische Führung um ein Jahr verlängert. Betroffen sind nach Angaben des Rates der Mitgliedstaaten 25 Vertraute und Unterstützer von Präsident Nicolás Maduro, für die weiter EU-Einreiseverbote und Vermögenssperren gelten werden. Zudem bleibt der Export von Waffen und Ausrüstung nach Venezuela verboten, „die zur Unterdrückung der Zivilgesellschaft eingesetzt werden können“.

Als Grund für die am Montag bei einem Außenministertreffen in Brüssel getroffene Entscheidung nannte die EU „Menschenrechtsverletzungen“ sowie die „Untergrabung der Demokratie und Rechtsstaatlichkeit“ in dem südamerikanischen Land.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Sanktionen gegen Venezuela verlängert", UZ vom 15. November 2019



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]