Sicherheitsrisiko

Die Bundesregierung und ihre Ministerien und Behörden betreiben, laut „netzpolitik.org“, aktuell noch mindestens 60.000 Computer mit dem längst überholten Betriebssystem Windows 7. Microsoft hatte den Support des elf Jahre alten Betriebssystems am 14. Januar 2020 offiziell eingestellt. Die meisten veralteten Rechner befinden sich im Verteidigungsministerium mit fast 30.000 Windows-7-Geräten, gefolgt vom Innenministerium und dem Auswärtigen Amt (jeweils 10.000 Rechner). Microsoft bietet für Windows 7 keine regelmäßigen Sicherheitsupdates mehr an und die Rechner sind ungeschützt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Sicherheitsrisiko", UZ vom 15. Januar 2021



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Schlüssel aus.

    Vorherige

    Sturm aufs Capitol?

    Marshallplan für Demokratie

    Nächste