Solidarität mit der Jugend und den Menschen der USA

Gemeinsame Erklärung der kommunistischen, progressiven und antiimperialistischen Jugendorganisationen der Welt

Die kommunistischen, fortschrittlichen und antiimperialistischen Jugendorganisationen, die diese gemeinsame Erklärung unterzeichnen, verurteilen die jüngsten kriminellen Handlungen in den USA, die brutale Ermordung des Afroamerikaners George Floyd durch die Polizei und die gewaltsame Unterdrückung und versuchte Kriminalisierung der Kämpfe gegen Rassismus, Ungerechtigkeiten und soziale Ungleichheiten. Diese Ereignisse haben einmal mehr die Aggressivität der USA und ihrer Trump-Administration bei der Offensive gegen die Arbeiter und gegen das Volk der Vereinigten Staaten offenbart.

Die amerikanische Jugend gehört zu den Hauptopfern der volksfeindlichen Politik der aufeinanderfolgenden Regierungen. Die rassistischen Verbrechen, die Polizeigewalt und die Repression haben nie aufgehört. Darüber hinaus haben Millionen kein Zuhause. Sie haben keinen Zugang zur Schule bis hin zu den höchsten Bildungsstufen. Sie haben keinen Zugang zur grundlegendsten Gesundheitsversorgung. Sie leben von prekären und unterbezahlten Arbeitsplätzen. Sie sind mit schwerwiegenden sozialen Geißeln wie Rassismus und Diskriminierung konfrontiert. Aus diesem Grund protestieren sie. Darum leisten sie Widerstand.
Die USA versuchen um jeden Preis ihren Verfall und die dramatische Situation zu verbergen, in der die Bevölkerung des Landes durch den Ausbruch der Epidemie COVID-19 und die unzulänglichen Maßnahmen der Trump-Administration lebt, die das Ausmaß der sozialen und wirtschaftlichen Folgen des Ausbruchs verschlimmert haben.

Eine Situation, die inzwischen das Wesen des Kapitalismus und die sozialen Geißeln, für die er verantwortlich ist, offenbart, einschließlich der enormen Ungleichheiten und Ungerechtigkeiten, die die soziale Realität der USA kennzeichnen – wie der fehlende Zugang zu medizinischer Hilfe oder die Armut – Folgen der Politik der US-Regierungen, die dem Großkapital dienen.

In ihre Widersprüche verstrickt, verlassen sich die USA – aber auch die meisten westlichen „liberalen Demokratien“ – zunehmend auf rein repressive Mittel, um zu versuchen, die Unzufriedenheit der Bevölkerung unter Kontrolle zu bringen, was zu einer Verschärfung der Polizeibrutalität führt. Rassismus und Diskriminierung werden weiter verstärkt, mit dem Ziel, die arbeitende Bevölkerung zu spalten, was noch mehr Polizeigewalt schürt.

Die in den USA erlebte Situation hat dazu geführt, das kapitalistische System und seine ausbeuterische, unterdrückende, räuberische und aggressive Natur sowie die Rolle des nordamerikanischen Imperialismus, der um jeden Preis versucht, seinem Niedergang und der Krise des Kapitalismus entgegenzutreten, indem er in Zusammenarbeit mit seinen NATO- und EU-Verbündeten Aggression, Einmischung und Krieg gegen Völker und Länder durchsetzt, deutlicher herauszustellen.

Die Probleme der Welt haben im kapitalistischen System keine Lösung und werden durch die Offensive des Imperialismus, insbesondere der USA, und die Vertiefung seiner Widersprüche, wie sie durch den Ausbruch der Epidemie COVID-19 deutlich geworden sind, noch verschärft.

Die Lösung besteht darin, den antiimperialistischen Kampf zu verstärken, für den Frieden, für die Souveränität der Völker, für die Rechte der Arbeiter, des Volkes und der Jugend, den Kampf für die revolutionäre Überwindung des kapitalistischen Systems – für den Sozialismus, der notwendig und zeitgemäß bleibt.

Wir bekräftigen unsere Solidarität mit der Jugend, den Arbeitern und dem Volk der USA und insbesondere mit den jungen Kommunisten, die heute gegen die Trump-Administration kämpfen und die angesichts aller Arten von Angriffen auf ihre Rechte den Kampf für eine andere Gesellschaft am Leben erhalten.

Im Kapitalismus können wir nicht atmen! Capitalism means: we can’t breathe!
Für die Solidarität aller Jugendlichen und der Völker!
Für den antiimperialistischen Kampf!

Liste der unterzeichnenden Organisationen (25.06.2020):

  1. Federation of Communist Youth, Argentina
  2. Communist Youth of Austria
  3. Bangladesh Youth Union
  4. COMAC, Belgium
  5. Communist Youth Union, Brazil
  6. Socialist Youth Union, Brazil
  7. Young Communist League of Britain
  8. Youth organization of the African Party of independence of Cape Verde
  9. Commnist Youths of Chile
  10. Colombian Communist Youth
  11. Young Socialists of the Socialist Workers Party of Croatia
  12. United Democratic Youth Organization, Cyprus
  13. Youth Communists of Denmark
  14. Young Communists Movement of France
  15. Socialist German Workers Youth (SDAJ)
  16. Communist Youth of Greece
  17. All India Students Federation
  18. Tudeh Youth of Iran
  19. Young Communist Youth Of Israel
  20. Italian Communist Youth Federation
  21. Front of the Communist Youth, Italy
  22. Young Communists, Italy
  23. Communist Youth of Mexico
  24. National Youth Federation Nepal
  25. Communist Youth Movement of the Netherlands
  26. Peruvian Communist Youth
  27. Communist Youth Of Peru-Patria Roja
  28. Portuguese Comunist Youth
  29. Leninist Communist Youth Union of the Russssian Federation
  30. Young Communist League of Yugoslavia, Serbia
  31. UJSÁRIO, Western Sahara
  32. Young Communist League of South Africa
  33. Communist Youth Union of Spain
  34. Communist Youth of the Peoples of Spain
  35. Communist Youth of Catalonia
  36. New Galiza, Youth of the Galician Nacionalist Bloc
  37. Socialist Youth Union, Sri Lanka
  38. Socialist Students Union, Sri Lanka
  39. Revolutionary Comunist Youth, Sweeden
  40. Communist Youth of Switzerland
  41. Syrian Communist Youth Union- Khaled Bagdash Youth –
  42. Communist Youth of Turkey
  43. Young Communist League of CPUSA
  44. League of Young Communists USA
  45. Communist Youth of Venezuela

Quelle: sdaj.org

Vorherige

Mützenich unterstützen

Die Sozialistische Arbeiterpartei Kroatiens kandidiert zu den Parlamentswahlen

Nächste

Das könnte sie auch interessieren