Proteste

Die Pandemie wird zur Verschleierung der Wirtschaftskrise genutzt

Corona und der Klassenkampf von oben

Auf ihrer Landesvorstandssitzung Ende August beschäftigte sich die DKP Brandenburg auch damit, wie die Corona-Pandemie von den Herrschenden für ihre Interessen ausgenutzt wird. UZ dokumentiert …

WeiterlesenCorona und der Klassenkampf von oben

In Thailand halten die Demonstrationen an

Prunk, Protest und Pandemie

„Nieder mit dem Feudalismus“ – im Nieselregen von Bangkok hallt die Parole wie ein Weckruf über den Campus der liberal aufbegehrenden Thammasat-Universität im Herzen des …

WeiterlesenPrunk, Protest und Pandemie

In der DDR gab auch Widerstand gegen den schnellen Anschluss an die Bundesrepublik

Ausverkauft und verkohlt

Im sogenannten Wendeherbst 1989 ging es bei Protesten auf der Straße, aber auch bei Debatten, nicht wenigen der Beteiligten anfangs noch um eine „bessere, erneuerte …

WeiterlesenAusverkauft und verkohlt

Eine der vielen Demonstrationen gegen den Umbau des Stuttgarter Hauptbahnhofs (Foto aus der Broschüre „Bahnhof unterm Daimlerstern“ der DKP Stuttgart)

Polizeigewalt am 30. September vor 10 Jahren

Schwarzer Donnerstag

Das Jahr 2010 hat Stuttgart verändert. Damit meine ich nicht, dass der schwarze Ministerpräsident jetzt Mitglied der Grünen ist. Damit meine ich auch nicht, dass …

WeiterlesenSchwarzer Donnerstag

Es geht auch anders: Berlin im März (Foto: Tim Lüddemann) Im Bild: Ein Mann mit Mann steht vermummt an einem Geländer und trägt ein Schild auf dem "Das Virus macht krank - Der kapitalistische Staat tötet" steht.

„Corona-Rebellen“ machen sich zum Werkzeug der Herrschenden

Soziale Fragen ausgeklammert

Nach den Protesten in Berlin gegen die Corona-Maßnahmen stellt sich die Frage: Wer ging da eigentlich auf die Straße? Ulla Jelpke, Innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion …

WeiterlesenSoziale Fragen ausgeklammert

Die Volksbegehren in Bayern, Hamburg und Berlin haben gezeigt, dass dieser Weg auch in NRW voraussichtlich scheitern würde. (Foto: Berliner Bündnis für mehr Personal im Krankenhaus)

Bündnis will in NRW mit Volksinitiative Druck entwickeln

Gesunde Krankenhäuser für alle

Am 26. August fand die offizielle Auftaktveranstaltung der Volksinitiative „Gesunde Krankenhäuser in NRW – für alle“ vor dem Landtag in NRW statt. Nach mehr als …

WeiterlesenGesunde Krankenhäuser für alle

Protestaktion gegen die Schließung der Krankenhäuser im Essener Norden.

Ein katholischer Träger will Kliniken im armen Essener Norden schließen. Kann ein Bürgerbegehren ihn daran hindern?

Wir wollen nicht bitten

UZ: Der Essener Oberbürgermeister Thomas Kufen (CDU) hat angekündigt, dass die Stadt bereit sei, in die Krankenhäuser zu investieren, die die katholische Contilia-Gruppe im Essener …

WeiterlesenWir wollen nicht bitten