Bergbau

Letzter Kohlenwagen der Zeche Graf Bismarck I, 1966 (Foto: Anton Tripp / Fotoarchiv Ruhr Museum)

Ein Besuch der Ausstellung „100 Jahre Ruhrgebiet“

Zwischen Anspruch und Wirklichkeit

Im letzten September wurde die Ausstellung im Ruhrmuseum Essen eröffnet, dann kamen sehr schnell die Verfügungen der Landesregierung, und das Museum war – wie alle …

WeiterlesenZwischen Anspruch und Wirklichkeit

Aktive Kulturpolitik vor Ort

Glückauf, Bergarbeiterkultur!

In Bottrop will die örtliche DKP-Ratsgruppe erreichen, dass erste Schritte unternommen werden, die Bergarbeiterkultur als „Immaterielles Kulturerbe“ in die Liste der UNESCO aufzunehmen, dafür soll …

WeiterlesenGlückauf, Bergarbeiterkultur!

Im Mai 1889 streikten 150000 Steinkohlenbergarbeiter

Aufstieg der Arbeiterbewegung

( Quelle: Stadtarchiv Gladbeck) Zeitgenössische Zeichnung des Bergarbeiterstreiks 1889 auf der Zeche Moltke in Gladbeck. Nach Auseinandersetzungen für mehr Lohn, bessere Arbeitsbedingungen und mehr Sicherheit …

WeiterlesenAufstieg der Arbeiterbewegung

„CDU – Zechen zu“, so hieß es im Mai 1966 in Gelsenkirchen (Foto: Toni Tripp)

„cdu – Zechen Zu“, So Hieß Es Im Mai 1966 In Gelsenkirchen (foto: Toni Tripp)

Arbeit geht verloren – die Menschen bleiben

Das Ende des Bergbaus in Bottrop

In diesen Tagen ist der Steinkohlebergbau in Bottrop beendet werden. Er hat die Stadt und damit die Menschen in Bottrop dauerhaft geprägt hat. Nicht nur …

WeiterlesenDas Ende des Bergbaus in Bottrop

Mythos und Realität gingen schon immer auseinander

Glückauf Ruhr – Glückab für viele

Gelsenkirchen 1968: Der Förderturm der Zeche „Graf Bismarck“ fällt. Der Turm war erst 1960 fertig gestellt worden. Die Schachtanlage, 1966 stillgelegt, war eine der modernsten …

WeiterlesenGlückauf Ruhr – Glückab für viele