Über die Autorin

Nina Hager (Jahrgang 1950), Prof. Dr., ist Wissenschaftsphilosophin und Journalistin

Hager studierte von 1969 bis 1973 Physik an der Humboldt-Universität in Berlin. Nach dem Abschluss als Diplom-Physikerin wechselte sie in das Zentralinstitut für Philosophie der Akademie der Wissenschaften der DDR und arbeite bis zur Schließung des Institutes Ende 1991 im Bereich philosophische Fragen der Wissenschaftsentwicklung. Sie promovierte 1976 und verteidigte ihre Habilitationsschrift im Jahr 1987. 1989 wurde sie zur Professorin ernannt. Von 1996 bis 2006 arbeitete sie in der Erwachsenenbildung, von 2006 bis 2016 im Parteivorstand der DKP sowie für die UZ, deren Chefredakteurin Hager von 2012 bis 2016 war.

Nina Hager trat 1968 in die SED, 1992 in die DKP ein, war seit 1996 Mitglied des Parteivorstandes und von 2000 bis 2015 stellvertretende Vorsitzende der DKP.

Hager ist Mitherausgeberin, Redaktionsmitglied und Autorin der Marxistischen Blätter, Mitglied der Marx-Engels-Stiftung und Mitglied der Leibniz-Sozietät der Wissenschaften zu Berlin.

Beiträge von Nina Hager

SpaceX führt im Wettbewerb um einen lukrativen Markt

Bis in den letzten Winkel

Mittlerweile gilt er mit über 150 Milliarden Euro als reichster Mann der Welt, reicher als Jeff Bezos (Amazon). Und Elon Musk (Tesla, SpaceX) hat noch …

WeiterlesenBis in den letzten Winkel

Das Raumfahrtjahr geht mit Erfolgen zu Ende

Neues aus dem All

Am 5. Dezember brachte die japanische Raumsonde „Hayabusa-2“ Gestein des erdnahen Asteroiden „Ryugu“ zur Erde und auch Chinas aktuelle Mondmission verlief erfolgreich.„Hayabusa-2“ war 2014 gestartet, …

WeiterlesenNeues aus dem All

Der Start der „Langer Marsch 5“ vom chinesischen Weltraumbahnhof in Wengchang. (Foto: CLEP)

Bereitet China bemannte Flüge zum Mond vor?

Langfristige Planung

Am Dienstag der vorigen Woche startete eine Rakete vom Typ „Langer Marsch 5“ vom chinesischen Raumfahrtbahnhof in Wenchang auf der Insel Hainan. Sie brachte das …

WeiterlesenLangfristige Planung

Grüne und Union legen Anti-Terror-Konzepte vor

Schwarz-grüner Vorstoß

Am 13. November berieten die Innenminister der EU-Länder nach den jüngsten Anschlägen auf einer Videokonferenz über ein weiteres abgestimmtes Vorgehen im Kampf gegen den „gewaltsamen Terrorismus“. …

WeiterlesenSchwarz-grüner Vorstoß

Geschäftsführer der Berliner VVN-BdA wegen angeblicher „Nötigung“ vor Gericht

Prozess gegen Antifaschisten

Am Donnerstag der vorigen Woche begann im Amtsgericht Berlin-Tiergarten ein Prozess gegen den Geschäftsführer der Berliner VVN-BdA. Die AfD-Fraktion in der Bezirksverordnetenversammlung (BVV) hatte Markus …

WeiterlesenProzess gegen Antifaschisten