Torgau: DKP zieht durch

Am vergangen Samstag sollte in Torgau ein „Markt der Parteien“ stattfinden. Wegen „schlechten Wetters“ hatten sich fast alle Parteien kurzfristig wieder abgemeldet. Die DKP-Torgau führte ihren Stand unbeirrt durch und bekam dafür viel Zuspruch von Passanten. Über 100 UZ und DKP-Gesundheitsinfos wurden verteilt, viele Gespräche geführt. Den „Torgauer Nachrichten“ war das eine Bildmeldung wert. Überschrift: „DKP zieht durch“.

Seit zwei Jahren organisiert die DKP-Torgau einen Mahngang „Frieden mit Russland“ am Jahrestag der Begegnung sowjetischer und US-Soldaten am 25. April 1945 in Torgau. In diesem Jahr sollte eine Bündnisdemonstration stattfinden, die Corona-bedingt verschoben werden musste. Sie findet nun mit Unterstützung des DKP-Parteivorstandes am 3. Oktober statt.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Torgau: DKP zieht durch", UZ vom 26. Juni 2020



Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Flugzeug aus.

Vorherige

Baden-Württemberg etabliert Bodycams

„Aufstehen“ plant neuen Anlauf

Nächste

Das könnte sie auch interessieren