Uniform statt weiße Kittel

Nach einer Konferenz mit den Bürgermeistern deutscher Großstädte hat Bundeskanzlerin Merkel angekündigt, die Bundeswehr verstärkt gegen die Corona-Pandemie einzusetzen, unter anderem auch in den chronisch unterbesetzten Gesundheitsämtern. Denn bei ihnen gibt es – anders als in Krankenhäusern, Arztpraxen und Gesundheitsämtern – bei der Bundeswehr keinen Mangel an Geld oder Personal. Insgesamt sind momentan 15.000 Soldatinnen und Soldaten abgestellt, um im Rahmen der Pandemie-Bekämpfung im Innern eingesetzt zu werden. Dieser Einsatz ist nicht überall willkommen. So lehnte zum Beispiel das Berliner Bezirksparlament Friedrichshain/Kreuzberg den Einsatz der Bundeswehr in ihrem Viertel ab.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Uniform statt weiße Kittel", UZ vom 16. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Tasse aus.

    Vorherige

    Aktionstag

    Sanktionen statt Ermittlungen

    Nächste