Video: DKP zu den Razzien gegen die Polizei

Die Wohnungen von 29 Polizisten wurden durchsucht. Der überwiegende Teil der Betroffenden gehören dem Polizeipräsidium Essen-Mühlhausen an. Sie sollen Teil eines rechtsextremen Netzwerks in der Polizei gewesen sein. DKP-Vorsitzender Patrik Köbele bezieht dazu Stellung.

Vorherige

„Europäische“ Lösung

VVN-BdA: Die Verantwortlichen müssen zur Rechenschaft gezogen werden

Nächste