Internationale Abteilung der ­Kommunistischen Partei der ­Russischen Föderation (KPRF)

Weg zur weltweiten Brüderschaft der Werktätigen

Die Gründung der UdSSR war ein Ereignis von weltgeschichtlicher Bedeutung und Ausmaß. An die Stelle des ehemaligen Russischen Reiches trat ein Staat neuen Typs, dem es der Marxismus-Leninismus ermöglichte, nationalen Hass, Ungleichheit, Kolonialismus und Chauvinismus, alle Erscheinungen der nationalen Unterdrückung, den Imperialismus und die von ihm hervorgebrachten blutigen Kriege zu überwinden.

Die Gründung der Union der Sozialistischen Sowjetrepubliken war die Fortführung der Sache der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution. Der Sieg der sozialistischen Revolution und die Konstituierung der Macht der Sowjets war der erste große Sieg beim Aufbau einer neuen Gesellschaft.

Der neuen Regierung gelang es schließlich, Russland aus dem Ersten Weltkriegs herauszuführen. In nur wenigen Monaten stellte die Regierung W. I. Lenins bei einem groß angelegten friedlichen Aufbau enorme Fähigkeit unter Beweis, eine vielschichtige und zutiefst kreative Arbeit zu leisten. Große Aufgaben mussten gemeinsam und gleichzeitig gelöst werden.

Die kapitalistischen Mächte strangulierten die UdSSR mit einer Wirtschaftsblockade und der Verweigerung der Anerkennung, sie rüsteten die Nachbarländer antisowjetisch auf, organisierten einen antisowjetischen Untergrund und bewaffnete Provokationen, führten Diffamierungs- und Erpressungskampagnen durch.

Die Bolschewiki antworteten mit einer Strategie des zügigen Wirtschaftswachstums, der Leninschen und Stalinschen Modernisierung, der 10. Parteitag der RKP(B) beschloss den Übergang zu einer neuen Wirtschaftspolitik. Lenin ließ nicht zu, dass sich der Dogmatismus gegen die wichtigsten Gebote der Zeit durchsetzte.
Der Aufbau der Union bot weiteren Ländern und Völkern die Möglichkeit, sich ihr anzuschließen: Bald nach dem Sieg des Großen Oktobers wurden Versuche unternommen, Sowjetrepubliken in Österreich-Ungarn und Deutschland zu gründen.

In den Jahren des Großen Vaterländischen Kriegs mobilisierte das sowjetische System alle Ressourcen zur Abwehr des Feindes. Gegen den faschistischen Aggressor stand das ganze große Sowjetvolk, Vertreter aller Völker der UdSSR, auf.

Die Verfassung der UdSSR und der Unionsrepubliken waren die fortschrittlichsten der Welt: Sie sicherten einzigartige soziale Garantien, gewährleisteten breite demokratische Rechte und Freiheiten, garantierten den Werktätigen die Beteiligung an der Leitung des Staates.

Seit der Gründung der UdSSR sind 100 Jahre vergangen, 31 Jahre seit ihrer Zerstörung.

Die Partei der Bolschewiki unter Führung W. I. Lenins war ihrer Zeit voraus und gab eine Orientierung für die folgenden Generationen von Kämpfern für Gerechtigkeit und Sozialismus. Die Prinzipien der UdSSR ermöglichten unglaubliche Errungenschaften, das Land zu verändern, seine Völker auf den Weg des wirtschaftlichen, sozialen und kulturellen Fortschritts zu führen. Für die Welt eröffneten sich grenzenlose Möglichkeiten für den Weg zur weltweiten Brüderschaft der Werktätigen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Weg zur weltweiten Brüderschaft der Werktätigen", UZ vom 23. Dezember 2022



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]