Geschichte der Arbeiterbewegung

Erfassung in Auschwitz mit der Häftlingsnummer 22090 (Foto: © Jacek Wisniewski)

Endlich auf Deutsch erschienen: „Die Frauen von Birkenau“

Nur wenige kamen zurück

Am 27. Januar 1945 gelang es der Roten Armee bei ihrem Vormarsch nach Westen, den Lagerkomplex des KZ Auschwitz von den deutschen Faschisten zu befreien. Bis …

WeiterlesenNur wenige kamen zurück

27. April 2019 in Rom: Linke verschiedener Richtungen gedenken an seinem Grab Antonio Gramscis (Foto: Lars Mörking)

Der Kampf der italienischen Kommunisten um die Hegemonie (Teil 2)

Revolutionäre Strategie

Im ersten Teil beschäftigten wir uns mit den Kämpfen, die zur Bildung der Kommunistischen Partei Italiens (IKP) führten. Antonio Gramsci und seine Genossen rangen innerhalb …

WeiterlesenRevolutionäre Strategie

Der Weg zur Gründung der SED

Aktionseinheit als Gebot der Stunde

Im April 1946 wurde die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) gegründet. Die Spaltung der deutschen Arbeiterbewegung wurde als Konsequenz aus dem mörderischen Wirken des Faschismus überwunden …

WeiterlesenAktionseinheit als Gebot der Stunde

„Im Kontakt mit dem Kampf der Turiner Arbeiterklasse reifte sein Bekenntnis zu sozialistischen Idealen“ – Wandbild in Gramscis Heimat Sardinien. (Foto: Lars Mörking)

Zum 130. Geburtstag Antonio Gramscis (Teil 1)

Ein Leninist klassischen Typs

In diesen Tagen ist an drei historisch bedeutende Ereignisse zu erinnern: am 21. Januar an den 100. Gründungstag der Kommunistischen Partei Italiens (IKP), einen Tag später …

WeiterlesenEin Leninist klassischen Typs

Trotz Corona-Beschränkungen nahmen 3 000 Menschen an der traditionellen Demonstration in Berlin teil. (Foto: Wera Richter)

Unvergessen: Bundesweite Ehrungen für Rosa und Karl

Rosa & Karl 2021

„Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht kämpften für eine ausbeutungsfreie und friedliche Gesellschaft, für den Sozialismus. Ihrer zu gedenken heißt heute: Kriegspolitik stoppen! Runter mit der …

WeiterlesenRosa & Karl 2021

Gemeinsam lernen: Unterricht mit einem Diplom-Tronomielehrer 1985 im Planetarium in Schwerin

Schule, Chancen, Freiheit: Ein Lehrer an einer Potsdamer Brennpunktschule über das Leben in der DDR und heute

„Da kann ein Lehrer verzweifeln“

NVA-Offizier wollte er doch nicht werden – was dann kam, „war nicht nett“: Heinz M., Jahrgang 1963, hat die DDR nicht als Paradies erlebt. Studieren konnte …

Weiterlesen„Da kann ein Lehrer verzweifeln“

Das Ende des Deutsch-Französischen Krieges

Der Anfang vom Ende der Monarchie

„Stets aus Blut hervorgeh‘n die Cäsaren! – Blut des Volkes muß Kaiserkronen löthen!“In wahrscheinlich jedem Schulgeschichtsbuch ist dieses Bild abgedruckt: Die Kaiserproklamation im Spiegelsaal von …

WeiterlesenDer Anfang vom Ende der Monarchie

Auf den Spuren Thomas Müntzers im Mansfelder Land und im Eichsfeld

Im Land der Pyramiden

Es ist kein weiter Weg, um in das Land der Pyramiden zu gelangen. Im Mansfelder Land erheben sich Pyramiden vielerorts in die Landschaft. Es sind …

WeiterlesenIm Land der Pyramiden

Gerhard Feldbauer zur 100-jährigen Geschichte des italienischen Faschismus

Ein Untoter prägt Italiens Politik

Norditalien, 1944: Das Komitee zu Nationalen Befreiung (CLN) „ordnete in Mailand die Vollstreckung der Todesurteile an und beauftragte damit den Kommandeur aller Garibaldi-Brigaden, Oberst Walter …

WeiterlesenEin Untoter prägt Italiens Politik