Weniger statt mehr

Es fehlen derzeit in Deutschland rund 1.500 Lebensmittelkontrolleure, um die gesetzlich vorgeschriebenen Regelkontrollen durchführen zu können. Um dem Mangel an Personal Herr zu werden, senkt die Bundesregierung die vorgeschriebenen Kontrollfrequenzen. Rund 30 Prozent der Kontrollen sollen zukünftig wegfallen. Die Lebensmittelkontrolle müsse sich stärker auf die Problembetriebe konzentrieren, sagte Bundesagrarministerin Julia Klöckner (CDU).

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Weniger statt mehr", UZ vom 23. Oktober 2020



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Haus aus.

    Vorherige

    Fronteinsatz im Gesundheitsamt

    KI-Chaos

    Nächste