Zorn über Kürzungspläne bei Air France

Aus Wut über drohenden Stellenabbau bei der Fluggesellschaft Air France haben Demonstranten eine Sitzung des Betriebsrats gestürmt und den Personalchef angegriffen. Der Personalvorstand wurde attackiert und flüchtete.

Während des Treffens in der Air-France-Zentrale am Flughafen Charles-de-Gaulle bei Paris hatte das Unternehmen seine Sparpläne den Gewerkschaftsvertretern vorgestellt. 2 900 Stellen sollen bedroht sein.

Dieser Artikel ist für Sie kostenlos. Kritischer Journalismus braucht allerdings Unterstützung, um dauerhaft existieren zu können. Daher freuen wir uns, wenn Sie sich für ein Abonnement der UZ (als gedruckte Wochenzeitung und/oder in digitaler Vollversion) entscheiden. Sie können die UZ vorher 6 Wochen lang kostenlos und unverbindlich testen.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Zorn über Kürzungspläne bei Air France", UZ vom 9. Oktober 2015



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit