49-Euro-Ticket auf der Kippe

Nachdem die Einführung des Deutschlandtickets schon mehrmals verschoben wurde, ist jetzt der Start zum 1. Mai auch ungewiss, sagte Bremens Mobilitätssenatorin Maike Schaefer (Bündnis 90/Die Grünen). Bund und Länder konnten sich in wichtigen Fragen noch nicht einigen. Dazu bräuchte es Kompromisse und „einen Bundesminister, der die Umsetzung nicht blockiert“, sagte Schaefer. Bundesverkehrsminister Volker Wissing (FDP) habe etwa beihilferechtliche Fragen mit der EU-Kommission noch nicht abschließend geklärt, sagte Bayerns Verkehrsminister Christian Bernreiter (CSU).

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"49-Euro-Ticket auf der Kippe", UZ vom 27. Januar 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol Stern aus.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]