Ausbreitung von Seuchen

WSK

„Ohne Absagen riskieren wir mehr Todesfälle“, erklärte SPD-Gesundheitsvielsprecher Karl Lauterbach. Corona droht und müsse eingedämmt werden. Das will auch Gesundheitsminister Spahn erreichen mit der empfohlenen Absage von Veranstaltungen mit mehr als 1.000 Besucherinnen und Besuchern in ganz Deutschland.

Ins gleiche Horn bläst Kanzlerin Angela Merkel: Keine Maßnahme sei vergebens, weil es vor allem darum gehe, das Tempo der Ausbreitung zu verlangsamen.

Das Militär hat in der Geschichte der Menschheit einen hohen Anteil an der Ausbreitung von Seuchen. So brachte im Jahr 1346 das Heer der Goldenen Horde die Schwarze Pest in die Hafenstadt Kaffa (heute: Feodossija) und von dort aus weiter in den Westen. Die Konquistadoren schleppten Krankheiten nach Südamerika, die fast die gesamte Bevölkerung ausrotteten.

Nun sollen im Rahmen des Kriegsmanövers „Defender 2020“ allein 20.000 US-Soldaten durch Deutschland Richtung russische Grenze marschieren. Wäre die Absage des Manövers nicht besser – nicht nur wegen Corona?

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"Ausbreitung von Seuchen", UZ vom 13. März 2020



Bitte beweisen Sie ein Mensch zu sein und wählen Sie das Haus aus.

Vorherige

Werben um Erdogan

Militärputsch gegen die Republik

Nächste

Das könnte sie auch interessieren