92 Cent mehr

Liebes REWE-Team, oder besser: Liebe Führungsetage von REWE, weil ich vermute, dass ihr euren Aushang nicht in einer Betriebsversammlung mit allen Beschäftigten diskutiert habt. Also, liebe REWE-Führung, du weist uns Einkäufer darauf hin, dass eure Zentrallager bestreikt werden und deshalb bei euch die Regale leer sind. Ihr behauptet, dass der Gewerkschaft ein attraktives Angebot vorliege. Vielleicht habt ihr euch da einfach nur vertan. Ihr bietet euren Verkäuferinnen 92 Cent mehr in der Stunde. Nur ist das beim Stundenlohn anders als bei euch im Supermarkt: Da ist besonders wenig nicht besonders attraktiv. Aber vermutlich seid ihr gar nicht doof, sondern es steckt Absicht dahinter, dass ihr die Tarifverhandlungen seit Monaten hinauszögert. Beschäftigte in der niedrigsten Entgeltgruppe verdienen im Handel derzeit zwölf Euro. ver.di fordert eine Erhöhung des Stundenlohns um 2,50 Euro. Das wäre eine Steigerung von 20 Prozent. Du, liebe REWE-Führung, hast die Preise für deine Eigenmarken um mehr als ein Drittel gesteigert, meldete Foodwatch schon im März. Damit liegen die Preissteigerungen für die günstigen Lebensmittel deutlich über dem Schnitt der sowieso schon stark gestiegenen Lebensmittelpreise. Sollten vielleicht attraktive Boni winken, wenn ihr die Gewinne ordentlich steigert?

PS: Für die Leserinnen und Leser, die der REWE-Führung mitteilen wollen, wie attraktiv sie das Angebot finden, bietet es sich an, einen „Post-It-Block“ zum Einkaufszettel einzupacken – oder sich unseren Vorschlag auszudrucken:

  • Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Björn Blach, geboren 1976, ist als freier Mitarbeiter seit 2019 für die Rubrik Theorie und Geschichte zuständig. Er gehörte 1997 zu den Absolventen der ersten, zwei-wöchigen Grundlagenschulung der DKP nach der Konterrevolution. In der Bundesgeschäftsführung der SDAJ leitete er die Bildungsarbeit. 2015 wurde er zum Bezirksvorsitzenden der DKP in Baden-Württemberg gewählt.

Hauptberuflich arbeitet er als Sozialpädagoge in der stationären Jugendhilfe.

✘ Leserbrief schreiben

An die UZ-Redaktion (leserbriefe (at) unsere-zeit.de)

"92 Cent mehr", UZ vom 22. Dezember 2023



    Bitte beweise, dass du kein Spambot bist und wähle das Symbol LKW.



    UZ Probe-Abo [6 Wochen Gratis]
    Unsere Zeit