Beiträge von Anton Latzo

Am 7. Oktober 1998 fand im Rahmen der allrussischen Protestaktion der Gewerkschaften „Nein zu katastrophalen Wirtschaftsreformen“ eine Kundgebung der Arbeiter und Veteranen der Stadt Pereslawl auf dem Volksplatz statt. Es wurde eine Resolution angenommen, die dem Rücktritt von Präsident Boris Jelzin forderte. Die Slogans auf den Plakaten: „B. Jelzin – Rücktritt!“, „Wegen Verbrechen gegen sein Volk, Jelzin und seine Kompanie – auf die Anklagebank!“ (Foto: Фотокорреспондент / Ю. Н. Частов / Wikimedia Commons / CC-BY-SA 3.0)
Das russische Volk zahlte einen hohen Preis für den Untergang der UdSSR – das erklärt seine Zufriedenheit mit Putins Politik

Die Auflösung Russlands wurde verhindert

In den beiden ersten Teilen der Reihe beschäftigten wir uns mit den Widersprüchen in der UdSSR, der Zerstörung des ersten sozialistischen Staates durch Michail Gorbatschow …

Weiterlesen

Boris Jelzin lässt sich 1994 von US-Präsident Bill Clinton einen Marsch blasen. (Foto: Gemeinfrei)

Boris Jelzin lässt sich 1994 von US-Präsident Bill Clinton einen Marsch blasen. (Foto: Gemeinfrei)
Die Konterrevolution aus der KPdSU heraus zerstörte den ersten sozialistischen Staat

Das Volk wollte die Sowjetunion erhalten

Im ersten Teil unserer Serie haben wir uns mit der Situation in der UdSSR nach der Wahl Michail Gorbatschows zum General­sekretär der KPdSU befasst. Die …

Weiterlesen

Im Fußball lief es 1988 für die UdSSR noch recht gut. Bei der Europameisterschaft in Deutschland besiegte das sozialistische Land im Halbfinale Italien und konnte erst von den Niederländern im Finale gestoppt werden. Die politische und ökonomische Situation war von tiefen Krisen geprägt. (Foto: Gemeinfrei)

Im Fußball lief es 1988 für die UdSSR noch recht gut. Bei der Europameisterschaft in Deutschland besiegte das sozialistische Land im Halbfinale Italien und konnte erst von den Niederländern im Finale gestoppt werden. Die politische und ökonomische Situation war von tiefen Krisen geprägt. (Foto: Gemeinfrei)
Von der „Reformierung“ der UdSSR zur Zerstörung des ersten sozialistischen Anlaufs

Trojanische Pferde in der KPdSU

Vor 30 Jahren siegte in der UdSSR die Konterrevolution. Nach sieben Jahrzehnten des sozialistischen Aufbaus wurde die Partei der Arbeiterklasse, die KPdSU, von innen heraus …

Weiterlesen

Mitglieder von SPD und KPD beshließen auf dem gemeinsamen Parteitag die Gründung der SED. (Foto: Deutsche Fotothek)

Mitglieder von SPD und KPD beshließen auf dem gemeinsamen Parteitag die Gründung der SED. (Foto: Deutsche Fotothek)
Im April 1946 schlossen sich Kommunisten und Sozialdemokraten zur SED zusammen

Vereinigung!

Mit dem Vereinigungsparteitag am 21. und 22. April 1946 wurde die Sozialistische Einheitspartei Deutschlands (SED) gegründet. Die Delegierten der Parteitage von KPD und SPD, die im …

Weiterlesen

Im Vorfeld der Vereinigung von KPD und SPD tobte der Klassenkampf

Die Einheit der Arbeiterklasse ist notwendig

Am 20. und 21. Dezember 1945 versammelten sich in Berlin Vertreter der KPD und der SPD zur ersten „Sechziger-Konferenz“, um den Zusammenschluss der beiden Arbeiterparteien vorzubereiten. …

Weiterlesen

„In eins nun die Hände“: Wilhelm Pieck (KPD) und Otto Grotewohl (SPD) auf dem Vereinigungsparteitag im April 1946 (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-W0910–305 / CC-BY-SA 3.0)
Die SPD wurde gespalten, um die Einheit der Arbeiterbewegung zu verhindern

Durch Aktionseinheit in eine friedliche Zukunft

Im ersten Teil unserer Serie zur Vereinigung von KPD und SPD zur SED beschäftigte sich Anton Latzo mit den Anfängen der Aktionseinheitspolitik der Arbeiterparteien. Aus …

Weiterlesen

Großkundgebung der Opfer des Faschismus 1946 in Berlin (Foto: Deutsche Fotothek)

Großkundgebung der Opfer des Faschismus 1946 in Berlin (Foto: Deutsche Fotothek)
Der Beginn der Nürnberger Prozesse vor 75 Jahren

Nicht anerkannt

Am 20. November 1945 wurde in der Stadt der faschistischen Reichsparteitage das Gerichtsverfahren gegen die deutschen Hauptkriegsverbrecher eröffnet. Dabei ging es nicht um die ehemaligen Anhänger …

Weiterlesen

Eine kurze Zeit ging es in Ost und West um konsequente Entnazifizierung. Im Westen hielt das nicht lange an. (Foto: Bundesarchiv, Bild 183-2005-0901-517 / CC-BY-SA 3.0)
Die Aktionseinheitspolitik der KPD nach der Befreiung

Für eine friedliche Zukunft

Nach dem militärischen Sieg über den Faschismus teilten die Alliierten Deutschland in Besatzungszonen auf. Die Kommunisten führten den Kampf um eine Erneuerung Deutschlands im Einklang …

Weiterlesen

„Belorussen, kommt zur Besinnung!“ – Plakat auf einer Demonstration zur Unterstützung Lukaschenkos. (Foto: Pressedienst des Präsidenten der Republik Belarus)

„Belorussen, kommt zur Besinnung!“ – Plakat auf einer Demonstration zur Unterstützung Lukaschenkos. (Foto: Pressedienst des Präsidenten der Republik Belarus)
Belarus ist geostrategisches Ziel bei der Einkreisung Russlands

Neuer Zug auf dem Schachbrett

Die Ereignisse der letzten Zeit in Belarus stellen eine Fortsetzung des verdeckten Krieges gegen Russland und China zur Durchsetzung einer Weltordnung nach dem Bilde Henry …

Weiterlesen

Die Außenminister der Volksrepublik China und der Russischen Föderation, Wang Yi und Sergei Lawrow. (Foto: Außenministerium Russlands)

Die Außenminister der Volksrepublik China und der Russischen Föderation, Wang Yi und Sergei Lawrow. (Foto: Außenministerium Russlands)
KPRF nimmt Stellung zu Russlands Beziehungen zur Volksrepublik China

Freundschaft und Zusammenarbeit

„Die Zukunft Russlands und Chinas liegt in Freundschaft und umfassender Zusammenarbeit“. Unter dieser Überschrift veröffentlichte das Präsidium des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation …

Weiterlesen