Beiträge von Anton Latzo

„Belorussen, kommt zur Besinnung!“ – Plakat auf einer Demonstration zur Unterstützung Lukaschenkos. (Foto: Pressedienst des Präsidenten der Republik Belarus)

Belarus ist geostrategisches Ziel bei der Einkreisung Russlands

Neuer Zug auf dem Schachbrett

Die Ereignisse der letzten Zeit in Belarus stellen eine Fortsetzung des verdeckten Krieges gegen Russland und China zur Durchsetzung einer Weltordnung nach dem Bilde Henry …

WeiterlesenNeuer Zug auf dem Schachbrett

Die Außenminister der Volksrepublik China und der Russischen Föderation, Wang Yi und Sergei Lawrow. (Foto: Außenministerium Russlands)

KPRF nimmt Stellung zu Russlands Beziehungen zur Volksrepublik China

Freundschaft und Zusammenarbeit

„Die Zukunft Russlands und Chinas liegt in Freundschaft und umfassender Zusammenarbeit“. Unter dieser Überschrift veröffentlichte das Präsidium des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei der Russischen Föderation …

WeiterlesenFreundschaft und Zusammenarbeit

Josef Stalin, Harry S. Truman und Winston Churchill am Rande der Potsdamer Konferenz.

Die Potsdamer Konferenz und die Kämpfe im Fernen Osten

Gegensätzliche Ziele der Alliierten

Die alliierten Mächte, die sich zur Beratung in Potsdam (17. Juli bis 2. August 1945) zusammengefunden hatten, haben auch die Zukunft Japans erörtert und Japan zur bedingungslosen Kapitulation …

WeiterlesenGegensätzliche Ziele der Alliierten

Am 11. Juni 1945 wandte sich die KPD an das deutsche Volk

Für eine demokratische Erneuerung

Die Geschichte der Befreiung vom Faschismus ist eng verbunden mit dem Wirken der deutschen Kommunisten und Antifaschisten. Sie hatten sich schon während der Kämpfe des …

WeiterlesenFür eine demokratische Erneuerung

Erst die Sowjetunion machte den Zweiten Weltkrieg zu einem antifaschistischen Befreiungskrieg

Die Geschichte lehrt und warnt zugleich

Auch 75 Jahre nach dem Sieg über den Faschismus ist die Behandlung der Geschichte des Zweiten Weltkrieges durch bürgerliche Historiker von hauptsächlich drei Grundtendenzen geprägt. …

WeiterlesenDie Geschichte lehrt und warnt zugleich

2nd Lieutenant William Robertson (US-Army) und Leutnant Alexander Sylvashko (Rote Armee) beim symbolischen Handschlag „East Meets West“ am 27. April 1945 in Torgau.

In der Endphase des II. Weltkriegs wuchsen die Widersprüche in der Antihitlerkoalition

Frühling der Völker

Das Frühjahr 1945 war Aufbruch nicht nur in der Natur, sondern auch im Leben der Völker Europas und darüber hinaus. Polen war befreit und die …

WeiterlesenFrühling der Völker

Der Monat April 1945 war reich an Ereignissen und an Entscheidungen, die für das künftige Leben der Völker und für den Frieden von entscheidender Bedeutung waren.

Noch vor dem Sieg begann ein neuer Krieg

Am 16. April begann der Kampf der Roten Armee um Berlin. Ihre Soldaten hissten am 30. April auf der Kuppel des Reichstages die rote Fahne des Sieges …

WeiterlesenNoch vor dem Sieg begann ein neuer Krieg

Die deutsche Bundeskanzlerin und der russische Präsident (Foto: kremlin.ru)

Die BRD – ihre Stellung in Europa und ihr Verhältnis zu Russland

Nicht mehr Partner, sondern Rivale

Das Ostdeutsche Kuratorium von Verbänden (OKV) bereitet eine Aktivtagung zum Thema „Der Verrat an den Ostdeutschen. Eine politische Bilanz nach 30 Jahren Anschluss“ vor. Ursprünglich …

WeiterlesenNicht mehr Partner, sondern Rivale

Churchill, Roosevelt und Stalin während ihrer Konferenz in Jalta

Rollback-Politik oder Frieden und Sicherheit für Europa

Krimkonferenz und Europa

Zum Abschluss der Krimkonferenz im Februar 1945 haben die damaligen Alliierten auch eine „Erklärung über das befreite Europa“ verabschiedet. Diese Erklärung sah eine „Gleichschaltung der …

WeiterlesenKrimkonferenz und Europa

Die Anti-Hitler-Koalition orientiert auf ein entmilitarisiertes demokratisches Deutschland

Perspektiven für Deutschland nach dem Krieg

Vom 4. bis 11. Februar 1945 fand in Jalta die Konferenz der Regierungschefs Großbritanniens, der UdSSR und der USA statt. Sie war eine der bedeutendsten Treffen …

WeiterlesenPerspektiven für Deutschland nach dem Krieg

Sitzung des NKFD, sitzend rechts: Erich Weinert, Präsident des Komitees, links daneben: General von Seydlitz. Außerdem im Bild: Oberst van Hooven, Leutnant Graf Einsiedel, Major Hetz, Soldat Zippel, Oberst Steidle, General Lattmann.

Der antifaschistische Widerstandskampf – wichtiger Faktor im Kampf gegen Faschismus

Zusammenführung der Hitlergegner

Zum Gesamtbild über den Zweiten Weltkrieg gehören auch die vielfältigen Aktionen der sowjetischen Partisanen und der Antifaschisten an der Seite der Roten Armee, in den …

WeiterlesenZusammenführung der Hitlergegner

Auch Kinder wurden in der Fabrik zur Menschenvernichtung nicht geschont.

Auch Kinder wurden in der Fabrik zur Menschenvernichtung nicht geschont.

Der Massenmord war die Konsequenz aus dem Verbrechen als Herrschaftssystem

Auschwitz – das Mordsgeschäft

Am 27. Januar befreiten sowjetische Truppen die rund 8.000 überlebenden Häftlinge des Konzentrationslagers Auschwitz, des größten Vernichtungslagers des deutschen Faschismus. Eine Million Menschen starben vorher in …

WeiterlesenAuschwitz – das Mordsgeschäft