Beiträge von Jenny Farrell

Szene aus „König Lear“, Aufführung des Staatstheaters Amsterdam, 1948

„Lear“ von Shakespeare: Konflikte und Kollisionen

Verteilung tilgte dann das Übermaß …

Mit Shakespeare entsteht eine Kunst, die sich ihrer selbst historisch bewusst wird, die begreift, dass die Realität, die sie darstellt, historisch, also veränderbar ist. Shakespeares …

WeiterlesenVerteilung tilgte dann das Übermaß …

Schriftsteller wagten den frühen Aufbruch in die Neuzeit

Neue Töne – neue Themen

Die Schwarze Pest war die verheerendste Pandemie der Neuzeit und forderte 75 bis 125 Millionen Todesopfer. Sie erreichte ihren Höhepunkt in Europa zwischen 1347 und …

WeiterlesenNeue Töne – neue Themen

Margaret Atwood schreibt über Gewalt und Widerstand

Nur in Solidarität

Margaret Atwood, die am 18. November 2019 achtzig Jahre alt wird, hat mehrere Romane geschrieben, die dystopische Welten darstellen, in denen Menschen totalitärer Kontrolle und Gewalt …

WeiterlesenNur in Solidarität

Verschwommene Dialektik: Indem Leonardo die Lippen der Mona Lisa verwischt malt, zeigt er eine neue Sicht auf Mensch und Natur.  (Foto: Gemeinfrei)

Verschwommene Dialektik: Indem Leonardo Die Lippen Der Mona Lisa Verwischt Malt, Zeigt Er Eine Neue Sicht Auf Mensch Und Natur. (foto: Gemeinfrei)

Vor 500 Jahren starb Leonardo da Vinci

Das Geheimnis ihres Lächelns

Da Vincis „Mona Lisa“ drückt eine neue Technik der Malerei aus – und ein dialektisches Verständnis der Welt. Es ist kein großes Bild: 77 mal 53 …

WeiterlesenDas Geheimnis ihres Lächelns