• Aktuelle Beiträge
Über den Autor

Ken Merten (Jahrgang 1990) stammt aus Sachsen und studiert im Master Literarisches Schreiben & Lektorieren in Hildesheim. Seine Themenschwerpunkte sind Fragen der Ästhetik und die Literatur der Jetztzeit.

Beiträge von Ken Merten

American Suburb: der Traum des weißen Bürgertums (Foto: Public Domain)

American Suburb: Der Traum Des Weißen Bürgertums (foto: Public Domain)

Einiges richtig, alles falsch in „Weiß“ von Bret Easton Ellis

Im Westen nichts Neues

Bret Easton Ellis Weiß aus dem amerikanischen Englisch von Ingo Herzke Kiepenheuer&Witsch, Köln 2019 320 Seiten, 20 Euro (eBook: 16,99 Euro) Der Westen hat, und …

WeiterlesenIm Westen nichts Neues

Altägyptischer Hausaltar, ca. 1350 v. Chr. (Foto: gemeinfrei)

Altägyptischer Hausaltar, Ca. 1350 V. Chr. (foto: Gemeinfrei)

Ripplingers „Kommunistische Kunst“ liefert ein Schaubild der sozialen Praxis vom Schönen

Kritik der Waffen

Stefan Ripplinger Kommunistische Kunst und andere Beiträge zur Ästhetik KVV konkret 2019, 126 Seiten, 17,50 Euro Stefan Ripplinger wollte sich wohl auf „Vergebliche Kunst“ selber …

WeiterlesenKritik der Waffen

„Herkunft“ heißt das neue Buch von Sasa Stanisic und ist mehr als nur Herkunft

Wähle dein eigenes Abenteuer

Sasa Stanisic Herkunft Luchterhand Literaturverlag, München 2019 360 Seiten, 22 Euro (eBook: 17,99 Euro) Jede Literatur trägt ein Exil in sich, egal ob der Autor …

WeiterlesenWähle dein eigenes Abenteuer